SSI Open Water Diver
ERFAHRUNGSLEVEL 1

MINDESTENS 5 MAL TAUCHEN ODER MEHR
In diesem Programm werden Taucher, die im offenen Meer tauchen, ausgebildet. Dieses Programm ist der erste Schritt, ein echter Tauche zu werden. Sie können die Tür der Unterwasserwelt durch dieses Programm öffnen. Das SSI Open Water Diver-Programm ist auf der ganzen Welt als der Grundkurs des Scuba-Tauchens bekannt.

Der Zweck dieses Kurses:
In diesem Kurs lernen Sie  die grundsätzlichen Scuba-Ausrüstungen, deren Wartung und Nutzung, manche Taucherkrankheiten, wie der Wasserdruck den Taucher beeinflusst, wie man kleine Probleme, die man unter Wasser erleben kann, lösen kann, wie sich Taucher unter Wasser untereinander versehen, das Planen von Tauchaktivitäten nach dem Tauchplan und grundsätzliche Scuba Kenntnisse und Fähigkeiten und bekommen am Ende des Kurses ein weltweit gültiges SSI Open Water Diver-Zertifikat.

Das Ziel dieses Kurses:
Schüler, die sich an diesem Programm beteiligen werden hinsichtlich Wassermann (Anfälligkeit für Wasser) und Bequemlichkeit im Wasser bewertet erwerben sämtliche Fähigkeiten im Bereich Fähigkeiten im Wasser.

Wer kann am Kurs teilnehmen:
Die Teilnehmer müssen mindestens 10 Jahre alt sein und bekommen frühestens ihr Zertifikat mit 15 Jahren.

Zertifikat:
Damit man reif genug für das Zertifikat dieses Programmes ist, sollte man den theoretischen Unterreicht erfolgreich beendet und Fähigkeiten wie Tauchen im offenen Meer und Nutzung von Schnorchel erworben haben.

Anforderungen des Programmes:
Am einem Tag darf man nicht dreimal Tauchtraining durchführen. Das Tauchtraining im offenen Meer sollte in 5 bis 15 Meter Tiefe durchgeführt werden. Das erste Tauchtraining im Meer sollten bei höchstens 12 Meter Tiefe durgeführt werden. In diesem Programm sollten zunächst im Pool 2 Tauchaktivitäten durchgeführt werden. Wenn jedoch diese Aktivitäten direkt im Meer durchgeführt werden sollen, sollten insgesamt 7 Tauchaktivitäten im offenen Meer durchgeführt werden, davon sollte eine mit Schnorchel durchgeführt werden. 

Unsere Grenzen:
Die Fähigkeiten, die durch dieses Programm erworben werden, sollten mit 18 Meter begrenzt sein.

Transfer (Crossover)-Bedingungen von einem anderen System zu SSI Open Water Diver (OWD):
Taucher, die ein Zertifikat von einem anderen Trainingsprogram besitzen,
Taucher, die gewerblich, wissenschaftlich oder militärisch ausgebildet sind,
Taucher, die teilweise von einem anderen Trainer ausgebildet worden sind,
Taucher, die zwar kein Zertifikat besitzen, aber seit Jahren tauchen können wenn sie die unten angegebenen Bedingungen erfüllen direkt transferiert werden.

Bedingungen, für die Teilnahme an diesem Programm:
Mindestens 12 Jahre alt sein,
Die Erfahrungen im Schnorchel-Tauchen und Scuba-Tauchen nachweisen können,
Eine mindestens 50 Stündige Taucherausbildung und in einem anderen System nachweisen können.
Wenn diese Anforderungen nicht erfüllt werden, sollte sich der Taucher am OWD-Kurs beteiligen. Ein Taucher, die ein Zertifikat von einem anderen System besitzen und ein gleichwertiges Zertifikat von SSI haben möchten, müssen in den letzten 12 Monaten mindestens 4 angemeldete Tauchaktivitäten nachweisen können.
Sie müssen ihr Zertifikat einreichen und das Scuba Skills Update-Programm vervollständigen.

Transfer (Crossover)-Programm von einem anderen System zu SSI Open Water Diver (OWD):
Die Kandidaten müssen, bevor sie im offenen Meer tauchen, zunächst eine schriftliche und mündliche Prüfung über Tauchsicherheit bestehen, mindestens eine Tauchaktivität mit Schnorchel im offenen Meer durchführen. Das kann mit dem Scuba-Tauchen vereint werden. Wenn der Taucher nicht nachweisen kann, dass er in den letzten 12 Monaten mindestens 4 Mal getaucht hat, sind mindestens 2 Tauchaktivitäten im offenen Meer. Befriedigende Leistung bei den für das OWD Zertifikat nötigen Fertigkeiten. Sobald die Bedingungen der allgemeinen Standards erfüllt, die theoretische Prüfung bestanden und die Leistungen im offenen Meer vervollständigt sind, wird das SSI OWD-Zertifikat vergeben.

Ein Taucher, der das Open Water Diver (OWD) Zertifikat bekommen hat:
Kann mit seinem SSI OWD-Zertifikat, das weltweit gültig ist, tauchen, Ausrüstungen mieten. Ein Taucher mit OWD-Zertifikat, sollte höchstens bis in 18 Meter Tiefe tauchen. Er kann sich für den Advenced Open Water Diver Kurs, der ein oberes Level dieses Zertifikates ist, vorbereiten, indem er seine Tauchanzahl erhöht.
Er kann sich an dem Trainingsprogramm für ein höheres Level beteiligen. (Nachttauchen, Tieftauchern, Nitrox-Tauchen, Unterwasserfotografie. Nachdem er sich an einem der speziellen Tauchprogramme beteiligt und 24 Tauchaktivitäten durchgeführt hat, kann er sich am Advenced Open Water Diver (AOWD)-Kurs beteiligen.
Bitte werfen Sie einen Blick auf unsere Trainingsprogramme für ein spezielles Tauchtraining.