CMAS 3 Sterne
Taucher, die ausgezeichnet genug sind, andere Taucher mit verschiedenen Leveln zu führen. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Tauchergruppe, die sie führen, unter sicheren Bedingungen tauchen kann.
Sie dürfen höchstens bis zu 30 Meter Tiefe tauchen. Trainingsbedingt dürfen sie unter der Führung eines Tauchlehrers höchstens bis zu 42 Meter Tiefe tauchen. Der 3 Sterne Taucherkurs wird sie zu einem Tauchlehrer ausbilden, der Gruppen von jedem Level unterrichten kann.

Kurs und Normen:
Der CMAS 3 Sterne-Taucherkurs besteht aus zwei Teilen wie Klassenarbeiten und Tauchen im offenen Meer. Die grundsätzlichen Themen im Kurs sind folgende:
   
 Körperliche Vorbereitung
  Geistige Vorbereitung
  Vorbereitung der Ausrüstung
  Planung und Organisation
  Gründe und Meiden von Stress
 Erste Hilfe Kits und Techniken
  Eingriff bei Unfällen
  Reparatur und Warnung der Ausrüstungen
 Bedienung eines Kompressors
  Bedienung eines kleinen Boots
  Tauchführung
  Bootorganisation
  Verhalten im Erste-Hilfe-Fall
  Rettungsfertigkeiten
  Grundlegender Stoff im akademischen Bildungsgang
 Verwaltung
 
Die Anforderungen für den Kurs :
Mindestens 18 Jahre alt sein
Eine von der Föderation ausgestellte Urkunde, die die ausreichenden Schwimmkenntnisse des Kandidaten nachweist und ein Gesundheitszeugnis, das die Tauchfähigkeit des Kandidaten nachweist sollten von einem autorisierten Arzt unterschrieben eingereicht werden.
Mindestens Gymnasiumabschluss oder Abschluss einer gleichwertigen Schule
Das 2 Sterne Zertifikat der Föderation oder von der Föderation genehmigtes gleichwertiges Zertifikat
Nachdem der Kandidat das 2-Stern Zertifikat bekommen hat, sollte er mindestens vierzig Mal im offenen Meer getaucht haben und sollte diese Tauchaktivitäten durch sein Tauchregister nachweisen
Ab dem Datum des 2 Sterne Zertifikates sollten mindestens 4 Monate vergangen sein